WikiLandia

Vast WikiLand. Like traveling Europe in the 17th century. Borders, borders, borders. And everytime you have to turn your name into a camel to pass them.MattisManzel, on MeatballWiki.

The wholeness of all wikis and home of the hive-mind.

Enough of a definition (this ain’t no encyclopedia here). We develop things. First you develop it, then you name it (cars for example).

Q: Why do I name this page wikilandia?
A: It gives me space. - It’s like vehicle. First we develop something. And on its way it gets named (like car for example). Big buckets first - it’s just the same with language, even with thoughts, *g*.

So what do we have?

We have clean linking + editable titles + multilingual experiment.

We have as an almost ready collaborative editor - Gobby to make tings go and work real-time together. The majority would be 15 times faster, woud be 15 times more wiki as a collective, and it is some special folks only who work faster alone and be aware that for 97% you do not make part of these folks but simply lame on trying out collaborative editing because you are afraid of a pretty drastic change. Beautiful vast wikilandia is no joke, know?

I thought we were using the term WikiLandia to mean: The entirety of wiki: Meatball, C2, here & Tao wiki, all the wiki in the world, Wikipedia, and all the people in all the land.

I didn’t think that we were talking about a specific set of features and ideas, liek CleanLinking, EditableTitles, etc.,.

If we are going to include things like Gobby, then we should also, I think, talk about Blogs & other SocialSoftware.

WikiLandia only exists in this current era of CommunityTiedToOneTechnology. In the future, when the world has tied all the different communication mediums together into OneBigSoup, we will think of using (the future equivalent of) a wiki the same way that we think about pulling out a piece of paper.

In a meeting, you say, “Hang on, let’s put this on paper.” We don’t say, “Hey, are you a paper person? There’s this technology called paper, and it’s really interesting; It’s just full of possibilities. Now, paper won’t work very well with your paperclip, unless we put the special adhesives on it, so if you’re a paperclip or stapler person, I’m afraid this isn’t going to work well for you…” Yes, it’s absurd that a paperclip wouldn’t work on paper. But it’s kinda absurd that email doesn’t work with wiki very often, too.

The point is: our technology, (to AlexSchroeder’s joy and amusement,) is very primitive right now, and that is why we talk about things in terms of “WikiLandia” right now, and not just “the Internet.”

I think that “WikiLandia” is a good term for right now. I’ve always called it in my mind: “The Greater Wiki Empire.” But, I think WikiLandia is the better term, it’s shorter, and: and it sounds cooler, too. Sounds like a fairy land (yay,) not an totalitarian government.

Sure Lion, I do mean it in the big one-big-soupish sense. Neither did I want to offend anyone as a lamer, sry, appologies. I’m just a little unbalanced after the ugly experiences I made with de.wikipedia’s guards (see multiple points of view) and yesterday late I tried to start on a page to gather on what idea there are to present a wholeistic concept for all wikis at the wikimania. The absence of a totalitarian government is the clue about it, right. It is not for long hopefully that wikilandia is a suitable term ;) It’s a bit difficult to think big again when you have been treated small. But I will manage to as it’s for a good purpose.

It’s currently a bit difficult to understand, what terms we need and what meaning they should have. Do we need a wiki-specific term or is wiki just a currently convenient form of a more general phenomenon. One of the older names coined was “NooSphere” by TeilhardDeChardin and it meant a kind of global consciousness. I only recently became aware that it makes a big difference whether global communication systems exist or whether they create truely shared awareness. So maybe “wikilandia” is not “all wikis” but “all wikis that feel part of a global community”. Just my $0.02.

Good point. The Alacos work wiki isn’t part of WikiLandia.

Another nice thing about the phrase “wikis that feel part of global community” is that we don’t talk in terms of public or private, either.

I have to put this somewhere.

Meine Entscheidung für wikimania Frankfurt kam erst kürzlich. Das ganze ist zu wichtig, als dass ich es mir erlauben könnte, kleine Brotchen zu backen. Habs zuvor nicht, meine Ideen zu wiki hatten von Anbeginn großen Atem, ich kam von aussen. Und nun muss ich halt nach Frankfurt.

Es gibt seit kurzem einen [[collaborative-editor?]], Gobby genannt, ein Programm, dass es ermöglicht, mit beliebig vielen online und simultan und real-time an einem Dokument zu arbeiten. Du schreibst. 2 cm hinter deinem cursor verbessert jemand deine Kommafehler. Zwei Zeilen drüber arbeiten andere eine neue Idee aus. Drunter wird ein ascii-Bild gemalt. Jeder ist ganz frei und kann in dem Dokument fuhrwerken, als sei es eine Seite in M$ word. Jeder Tastendruck ist im Moment seiner Ausführung gespeichert, es gibt eine perfekte history des Dokuments und alles lässt sich nachvollziehen und ggf. wiederherstellen.

Ich habe seit Februar mit einem anderen Collab-editor, MoonEdit, sogenannte Tings gehalten, zweimal die Woche haben wir uns getroffen. ting-wiki.

MoonEdit ist proprietäre Software, was eine Integration in wiki (das nahezu ausnahmslos open source ist) entscheidend erschwerte. Zudem gibt es für MoonEdit keine mac Version. Gobby nun ist plattform-übergreifend und open source. Artikel-Tings für wikipedia sind damit denkbar und würden die Arbeitsgeschwindigkeit des Senkrechtstarters wiki um ein Vielfaches erhöhen. Denkbar ist eine Liste der real-time Editing sessions, Dienstag um 22.00 treffen sich Astronomen auf Dänisch, um die Astronomieartikel der Dänischen Wikipedia zu bearbeiten, 22:30 ist Psychologie auf Chinesisch dran, Eisenbahn-geeks auf Deutsch fangen kurz danach an zu tagen, …, - 24/7 Tings.

Ich hab’ mir eine Syntax ausgedacht, clean-linking genannt, mit der sich die verschiedenenen wiki-engines einen lassen. wiki-engine - so heisst die software, es gibt ja bekanntlich etliche verschiedenene Ansätze wiki weiterzuentwickeln.

Es ist möglich mehrsprachig auf einer Seite zu arbeiten. Niemand tut dies. Wikipedia trennt nach Sprachen. Es ist mühselig und verwirrend auf einer mehrsprachigen wiki-Seite zu arbeiten bisher. Man könnte dies über die software enorm vereinfachen. Multilingual experiment, editable titels.

Die Umsetzung der Ideen würde in kurzer Zeit bereits ein menschliches Meta-Wesen ermöglichen, ein Gehirn aus Gehirnen, das niemals schläft. Keine künstliche Intelligenz sondern kollektive Intelligenz. Menschen sind die Neuronen dieses kollektiven Denkapparats.

Wir sind am Vorabend eines gewaltigen technisch-evolutionären Durchbruchs, eines durch Technik auf ein um mehrstellige Potenzen beschleunigten Evolutionsvorgangs, der die Erfindung des Rades, die allmähliche Entwicklung des Faustkeils und die dazu vergleichsweise rasende Entwicklung einer Schriftsprache und selbst den ganzen überschallschnellen Wahnsinn seit Gutenberg auf einige Wochen kollektiven Arbeitens an einigen Seiten Programmcode zusammenkomprimiert. Wir stehen vor einem nie dagewesenen radikalen Veränderungsvorgang, der allein es ermöglichen wird, dass die Menscheit ihren Arsch rettet. Dies ist nicht Rubbermind, dies ist nicht Peinlich, dies ist, was ich eigentlich meinte.

Es war am 23.02.03, und es war gegen fünf Uhr am Nachmittag, desem hochst diskorianischsten Datum, als ich begiff, dass ich schwanger bin. Ihr lacht, aber es wird sich zeigen, dass dieser Begriff päzise ist. Ich wusste damals nichts von freier Software und kannte wiki nicht. Ich schrieb die terrahome-Seite im Juni und entdeckte wiki im August, morgen ist es zwei Jahre her. Das ist es, was ich meine mit: Ich komme von aussen. Ich brüte das Ding seither aus und es gedeiht. Ja, das wird spannend in Frankfurt.

Ich träumte vor einigen Tagen, dass ich das Hallesche Ufer (in Berlin) herunterlaufe und das Haus der Jugend suche. Dort findet die wikimania statt. Ich wunderte mich noch, warum ich mir einen Platz im Vierbettzimmer reserviert hatte, wo ich doch in Berlin eine Wohnung hab. Naja.

WikiLandia reminds me of Carcassonne. :)

(We have been playing Carcassonne at home lately.)

I tried to included this picture above, from Wikipedia, but the layout engine doesn’t quite render it out right.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fc/Carcasssonne_vieux_pont.jpg/1600px-Carcasssonne_vieux_pont.jpg

I’ve been playing in Carcassonne. Brahms violin-concerto, Tchaikovsky 5th, de Falla “Nights in Spanish gardens” as one of eight double-bass players of the world-youth-orchestra in 1982. The place is beautiful. But I don’t remember its “wikilandianess” actually. My interests were different back then (mostly they were about girls). ;)

Define external redirect: collaborative-editor

EditNearLinks: NooSphere MeatballWiki

Languages: